Rock’n’Roll Hall of Fame

Der Rock ’n’ Roll war in den 50er- und 60er-Jahren eine beliebte Musikrichtung mit einem dazu gehörigen Tanz-Stil. Auch heutzutage ist dieses Musik-Genre beliebt. Wie in den 50er-Jahren finden heute noch Mottopartys à la Rock ’n’ Roll statt. Und dazu laufen die Hits von Buddy Holly, Jerry Lee Lewis und Elvis Presley.

Rock’n’Roll Hall of Fame

Die Rock’n’Roll Hall of Fame wurde 1983 von führenden Persönlichkeiten der Musikindustrie gegründet. Mit der Aufnahme sollten herausragende Musiker des Genres geehrt werden. Die ersten Berühmtheiten wurden 1986 aufgenommen. Dies bestimmte ein Komitee von Musikhistorikern nach einer Vorauswahl.

Seit dieser Zeit wird jedes Jahr durch eine bestimmte Anzahl neuer Prominenter das Feld in die Rock’n’Roll Hall of Fame erweitert. Eine Aufnahme in die Ruhmeshalle kann jedoch frühestens nach 25 Jahren nach Erscheinen der ersten Schallplatte oder CD des Musikers oder der Band erfolgen.

Künstler der ersten Stunde

In der Rubrik Bands und Musiker wurden Rock ’n’ Roller geehrt, die einen wesentlichen Einfluss auf den Rock ’n’ Roll hatten. Zu den ersten Vertretern gehören Chuck Berry, Little Richard, Buddy Holly, Jerry Lee Lewis und Elvis Presley. Ihre Songs werden heute noch oft gespielt und treue Fans können diese sogar auf dem anspruchsvollen refurbished Macbook Pro hören, dessen Soundqualität erstklassig ist. Und auch die Bildqualität ist hoch, sodass Bill Haleys Hüftschwung bei Rock Around The Clock einwandfrei zu sehen ist.

In die Hall of Fame reihten sich auch Künstler ein, deren Musik sich an dem ursprünglichen Rock’n’Roll orientierte. Dazu gehören etwa The Beatles, Bob Dylan, The Rolling Stones, The Who, Jimi Hendrix Experience und die Hardrock-Band AC/DC.

Rock’n’Roll-Museum

Im dazugehörigen Rock’n’Roll-Museum sind typische Kunstwerke wie Bühnenkleidung, Requisiten und Instrumente namhafter Musiker, Poster, Fotografien und sogar Entwürfe von Songtexten zu finden. Rock’n’Roll-Musik ist im Museum allgegenwärtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dotmag